»

Beitrag drucken

Zuckererbsen im Blumenkasten

 

Zuckerschoten im BalkonkastenIm ersten Beitrag in meinem Blog zum Thema „Gemüse- und Obstanbau auf dem eigenen Balkon in Bioqualität“ geht es um Zuckererbsen im Blumenkasten. Sie sind ein sehr gutes Beispiel dafür, wie du auf kleiner Fläche ein Gemüse züchten kannst, welches im Biomarkt recht teuer ist.

Bei dem von mir verwendeten Bio Saatgut handelt es sich um Pisum sativum L. Delikata von Kiepenkerl, welches noch als Überbleibsel von unserem früheren Garten vorhanden war. Deshalb ließ ich es einfach mal auf einen Versuch ankommen.

Nach dem die Pflanzen auf der Fensterbank vorgezogen wurden, sind sie anschließend in den Balkonkasten ausgesetzt worden und klettern nun munter ihre Rankhilfe hinauf. Der Balkonkasten wurde im Schichtverfahren mit Blähton und anschließend mit Bioerde befüllt. Der Blähton bewirkt einen raschen Abfluss überschüssigen Gießwassers und verhindert so Staunässe, welche Zuckererbsen überhaupt nicht mögen. Zusätzlich speichert er in seinem porösen Inneren Wasser und dient so für eine gewisse Zeit als Feuchtigkeitsreserve.

 

[stextbox id=“info“ caption=“Steckbrief ZUCKERSCHOTEN“]

Standort: Gib den Pflanzen eine humose und lockere Erde ohne Staunässe an einem sonnigen Standort.
Aussaat: Anfang April bis Mitte Juli
Aussaatort: Freiland
Keimtemperatur: 8 bis 16 °C
Keimdauer: 8 bis 14 Tage
Ernte: Juni bis September
Die zarten flachen Hülsen sind ideal für die zeitige Ernte. Sie werden in Butter geschmort und zu Fleischgerichten heiß serviert. Bald nach dem Aufgang benötigen die Pflanzen Halt an Maschendraht oder Reisig. Sobald sie ca. 20 cm hoch sind, empfielt es sich, die Reihen rechts und links mit Erde anzuhäufeln.
Diese und weitere Informationen findest du unter Kiepenkerl.de.

[/stextbox]

Bio Gemüse Dünger von LIDLZur Nährstoffversorgung des verhältnismäßig kleinen Pflanzgefäßes verwende ich Bio Gemüse Dünger von LIDL. Hier der Auszug vom Etikett. Zuckerschoten dürfen aber nicht überdüngt werden, nach dem Motto „Viel hilft viel!“, da ein Überangebot an Dünger zu starkem Blattwuchs anstelle von Ertrag führt.

Als Kletterhilfen verwende ich ein gewöhnliches Pflanzenband aus dem Gartenmarkt. Du kannst die Zuckererbsen aber zum Beispiel auch am Balkongeländer oder Ähnlichem ranken lassen.

Bisher schlagen sich die Pflänzchen recht tapfer. Ich muss dazu sagen, dass es sich um einen Ostbalkon mit wenig Sonne handelt, welcher zu allem Unglück auch noch im Erdgeschoss eines von Bäumen umgebenen Wohnhauses liegt. Direktes Sonnenlicht ist daher ein seltenes Gut.
Trotzdem haben sich einige Blüten gebildet und siehe da, sogar die eine oder andere Frucht! 🙂

Was wächst in deinen Balkonkästen für Gemüse? Schreibe Deine Antwort bitte als Kommentar zu diesem Artikel!

Bitte bewerten

Zuckererbsen im Blumenkasten
4.2 (84%) 15 votes

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.biobalkon.de/zuckererbsen-im-blumenkasten

1 Kommentar

2 Pings

  1. Christina

    Hallo 🙂

    habe letztes Jahr auch Zuckerschoten angebaut, waren echt lecker. Aber ein paar Dinge habe ich sicher nicht richtig gemacht. Wie machst du das genau mit den Rankhilfen? Ich hatte damals Bambusstäbe, aber die Pflanzen sind eher heruntergefallen und wirr durch die Gegend gewachsen. Auch hatten sich sehr schnell Blattläuse angesiedelt, und davon leider immens viele!

    In meinem Balkonkasten wachsen momentan Radieschen und Rucola (aber nächstes Jahr gibt es wieder mehr Auswahl). 🙂

    Liebe Grüße

    Christina

  1. Gemüse auf dem Balkon - Fünf Pflanzen für den Einstieg | BIObalkon

    […] einem früheren Artikel habe ich bereits über meine ersten Erfahrungen mit dem Anbau von Zuckererbsen im Blumenkasten berichtet. Wer Zuckererbsen oder Zuckerschoten (junge Zuckererbsen) gerne mag, sollte sie unbedingt […]

  2. Gemüse auf der Fensterbank vorziehen | BIObalkon.de

    […] wir also an, du möchtest Zuckererbsen vorziehen. Diese brauchen eine Saattiefe von 5cm. Du solltest dein Gefäß (z.B. ein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.